Qualitätssicherung

Prozess Qualitätssicherung

Kapitel 6.5: Prozess Qualitätssicherung

Die Qualitätsvorgaben und deren Sicherung ist eine proaktive Aufgabe, die sämtliche Prozesse begleitet und deren Ziel der Ausbau einer ausgeprägten Prozess- und Aufgabenqualität ist. Bestandteil dieser Qualitätssicherung ist unter anderem das Erkennen von Qualitätsabweichungen. Dies geschieht durch begleitende Kontrollen und in der Folge einzuleitende Korrekturmaßnahmen. Zweck dieser Maßnahmen ist die Reduzierung der Ausschussquote auf ein absolutes Minimum. Man kann die Qualitätssicherung als einen Regelkreis bezeichnen, der sich aus dem Definieren, Messen, Dokumentieren und Analysieren von qualitätsbezogenen und quantitätsbezogenen Prozess- und Produktparametern zusammensetzt.

Für die MES-Software ergeben sich diese Aufgabenstellungen:

✔ Definieren von Prüfvorschriften
✔ Durchführen von Prüfungen
✔ Dokumentieren und Bewerten der Prüfungen
✔ Einleiten entsprechender Maßnahmen

Den MES-Aufgaben zugeordnet werden die Feinplanung und Feinsteuerung, das Betriebsmittel- und Personalmanagement, die Datenerfassung, die Leistungsanalyse und das Informationsmanagement.