APQP Software

APQP (Advanced Product Quality Planning) System & APQP Software Beratung: Planung aller Maßnahmen in der Qualitätsvorausplanung

Das Advanced Product Quality Planning (APQP) System ist ein Planungs- und Steuerungsinstrument, das alle Maßnahmen in der Qualitätsvorausplanung (QVP) umfasst.

Die Planung aller QVP-Maßnahmen erfolgt unter Einbeziehung aller relevanten Bereiche und Beteiligten des Unternehmens. Das APQP System und damit verbundene Software Lösungen basieren auf international anerkannten Standards und ist in der Automobilindustrie weit verbreitet.

Die APQP Software Beratung unterstützt Unternehmen dabei, das APQP System erfolgreich umzusetzen. Wir als Trainer und Berater kennen die Anforderungen der Automobilindustrie und unterstützen die Unternehmen bei der Planung und Umsetzung der QVP-Maßnahmen.

Dabei werden die jeweiligen Unternehmensprozesse berücksichtigt und die APQP Software so angepasst, dass sie optimal zu den Bedürfnissen des Unternehmens passt.

Die APQP Software kann auch eine webbasierte Lösung darstellen, die es ermöglicht, die QVP-Maßnahmen von jedem Ort aus zu verwalten. Durch die Integration der APQP Software in das Unternehmensnetzwerk können alle Mitarbeiter auf die Daten zugreifen und diese bearbeiten. Die APQP Software sollte die gesamten Anforderungen der Automobilindustrie in Richtung IATF 16949 bei der Planung und Umsetzung der QVP-Maßnahmen unterstützen.

Die normgerechte Definition ist eine der Hauptaufgaben für eine Software, die sich mit dem Prozessmanagement beschäftigt. Sie muss über gute Planungsfähigkeiten verfügen und sich in erster Linie an der Praxis orientieren. Das Abbilden von Projekten, SOPs, der Unternehmensstruktur und von Verantwortlichkeiten stehen ganz oben auf die Prioritätenliste der APQP Software.

Hohe Anforderungen in der Qualitätsvorausplanung

Die konkreten Eigenschaften, die eine CAQ-Software für Projekt- und Prozess-Management mitbringen muss, lassen sich einfach zusammenfassen:

Eine Projektsteuerung, die normenkonform und praxisorientiert ist
Die ständige Verfolgung von Produktlebenszyklen
Eine effektive Überwachung von Terminen mittels Ist-Soll-Vergleichen
Die Verfolgung von Projekten gemäß vorgegebener Projektschritte
Ein Berichtswesen, das individuelle Maßnahmen- und Aufgabenlisten enthält
Die Möglichkeit, grafische Darstellungen zu realisieren
Bewertungen von Meilensteinen
Die Überwachung der anfallenden Erfüllungsgrade
Das Ausarbeiten von Verbesserungspotenzialen
Die Zuordnung von Merkmalen, Kennzahlen und Arbeitsschritten
Die wirksame Organisation und Umsetzung von Maßnahmen
Die Darstellung von Wechselwirkungen und Prozessabfolgen

Prozesse: Darstellen und beschreiben

Kernaufgabe von Unternehmen ist die Beschreibung und Dokumentation von Verfahren und Abläufen. Dabei geht es um die transparente Gestaltung, sodass Übersichtlichkeit und Überschaubarkeit für alle Mitarbeiter im Unternehmen sichergestellt sind.

Zudem muss die Funktionalität so gestaltet sein, dass eine Einführung für alle beteiligten Personen problemlos möglich ist. Darüber hinaus muss auch später die Möglichkeit der Optimierung bestehen, um ständige Weiterentwicklungen zu gewährleisten.

Ressourcenmanagement und Visualisierung von Informationen und Daten

Eine weitere Eigenschaft für eine Software zum Prozessmanagement ist die Visualisierung. Denn durch visualisierte Prozesse ist es möglich, zum Beispiel die Kosten für die Terminplanung oder die Ressourcenplanung abzuleiten, zudem können Projektabläufe verfolgt und automatisch dokumentiert werden.

Steigende Anforderungen im Qualitätsmanagement

Für das Prozessmanagement gilt: Die Anforderungen wachsen beständig. Neben höheren Qualitätsforderungen und immer kürzeren Produktlebenszyklen ist der steigende Kostendruck ein Thema, das jedes Unternehmen betrifft. Daher braucht man eine CAQ-Software, die flexibel und schlank ist, um gegenüber der Konkurrenz bestehen zu können.

Die Arbeit beginnt schon vor der Auftragsvergabe mit der gezielten Überwachung der Entwicklungsprozesse. Außerdem werden Teilprojekte und komplexe Projekte gegliedert, für Lieferanten oder Mitarbeiter in externen Werken oder Einheiten können hilfreiche Gliederungen erfolgen.

Vorgaben für das Prozessmanagement, Projektmanagement und APQP

Das Prozessmanagement unterliegt heute zahlreichen Bestimmungen und Normen. So fordern die Normen ISO 9001, ISO 13485 und IATF 16949 von Prozessen in Unternehmen die prozessorientierte Darstellung. Zu berücksichtigen sind dabei Prozessvorgaben, Prozessverantwortliche, Ziele, Messgrößen und Wechselwirkungen.

Wir sollten reden...

… wenn Sie sich in einem oder mehrerer Bereiche wiederfinden.

Aber wir sollten auch reden, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob wir Ihnen helfen können. Meist lässt sich durch ein Gespräch ganz einfach klären, wo Bedarf besteht und wo genau wir helfen können.