MES Trends

MES-Trends und -Entwicklungen, die sich auf die Art und Weise auswirken, wie MES in der Cloud bereitgestellt wird

Die MES (Manufacturing Execution System) ist ein System, das die Produktion in einer Fabrik steuert und überwacht.

Es gibt verschiedene MES-Trends und -Entwicklungen, die sich auf die Art und Weise auswirken, wie MES in der Cloud bereitgestellt wird. Einige dieser Trends sind die zunehmende Verlagerung von MES in die Cloud, die steigende Nachfrage nach integrierten MES-Lösungen und die zunehmende Nutzung von mobilen Geräten in der Produktion.

Die zunehmende Verlagerung von MES in die Cloud ist ein Trend, der sich auf die Art und Weise auswirkt, wie MES in der Cloud bereitgestellt wird. Dieser Trend wird durch die steigende Nachfrage nach integrierten MES-Lösungen angetrieben.

Die steigende Nachfrage nach integrierten MES-Lösungen ist eine Folge der steigenden Kosten für die Bereitstellung von MES on-Premise. Die Bereitstellung von MES on-Premise erfordert einen hohen Investitionsaufwand für Hardware, Software und Personal. Darüber hinaus erfordert die Bereitstellung von MES on-Premise eine regelmäßige Wartung und Pflege.

Die Kosten für die Bereitstellung von MES on-Premise können jedoch durch die Bereitstellung von MES in der Cloud reduziert werden. Die Bereitstellung von MES in der Cloud ermöglicht es den Unternehmen, ihre Kosten zu reduzieren.

MES System Trends, Fertigungs-Lösungen Und Umsetzung von Produktions- und Manufacturing Integration Plattformen als offene Ökosysteme

Was leisten Manufacturing-Execution-Plattform oder Manufacturing Execution System (MES) in Zeiten von KI, Integration in bestehende Systemlandschaften wie CAQ, PLM oder CRM Software Lösungen?

Was bedeutet der Manufacturing Execution System Betrieb in der Cloud? Oder sollte man ein MES System doch klassich als On-Premise-Software in den eigenen Räumlichkeiten auf eigenen Servern oder in selbst eingerichteten Cloud-Anwendungen? Und dann stellt sich noch die Frage nach der mobilen Datennutzung von Informationen aus dem MES – stehen Informationen im Web-Format oder in Apps zur Verfügung?

Trends rund um MES Software Lösungen Software-Systeme für ERP, PLM oder Qualitätsmanagement, Maschinen und Anlagen & Automatisierung

Trends rund um MES Software Lösungen Software-Systeme für ERP, PLM oder Qualitätsmanagement, Maschinen und Anlagen & Automatisierung

MES Consulting / Beratung I MES Machbarkeit, ROI & Konzeption I MES Lastenheft Erstellung I MES Anbieter Auswahl, MES Einführung, Change Management & Projektmanagement

Produktions- und Manufacturing Integration Plattformen als offene Ökosysteme

Produktions- und Manufacturing Integration Plattformen sollten ein offenes Ökosystem bieten, welches in der Lage ist, die in Unternehmen eingesetzten Insellösungen zu verbinden. Hier stellen MES Lösungen einen zentralen und wichtigen Baustein dar. MES steht für Manufacturing Execution System.

Auf der Seite Fertigungsplanung bezogen sorgt KI dafür, dass immer wieder aktuelle Rahmenbedingungen berücksichtigt werden, weil das System die rückgemeldeten Daten zur Verfeinerung der Planung nutzt. Produktionsleitsysteme unterstützen die gesamte Wertschöpfungskette, die bei der Planung beginnt und dem fertigen Produkt endet - direkt zwischen dem ERP und den Steuerungssystemen der Maschinen über MDE und BDE.

MES-System nimmt eine Position zwischen ERP und der Produktionsanlagen und Maschinenpark ein

Hierzu ist eine strikte Trennung zwischen den Erfassungssystemen sowie der IIoT-Plattform wichtig. Das MES-System nimmt eine Position zwischen dem ERP und der Produktionsanlagen und Maschinenpark ein.

Die Mengen und Rohstoffe, die zur Herstellung eines bestimmten Produkttyps benötigt werden, werden entsprechend über das MES-System geplant, um die festgelegten Produktionschargen zu planen und effizient auf Änderungen zu reagieren. KI unterstützt effizienter und flexibler zu produzieren, weil Daten die Qualität, die Verfügbarkeit der Anlagen und die Durchlaufzeiten planen.

Das Manufacturing Execution System muss über eine hohe Skalierbarkeit und Schnittstellenfähigkeit verfügen, um eine störungsfreie Implementierung und produktionszentrierte Nutzung zu gewährleisten.

In der Digitalisierung stehen alle Themen, die auf eine tiefere Integration der gesamten Produktionswelt abzielen. Durch die Integration eines MES in ERP-Software können Betriebsleiter proaktiv handeln, wenn es sicherzustellen gilt, Qualitätserzeugnisse zeitnah und kosteneffizient zu planen, zu produzieren und an die Kunden auszuliefern.

Daher entwickeln sich verschiedene MES Lösungen in Richtung Manufacturing Integration Plattformen (MIP). So lassen sich bestehende Manufacturing Execution Systeme beispielsweise in heutige IIoT-Plattformen nahtlos integrieren.

KI in Planung und Produktion als Schlüssel für zukünftige MES-Lösungen | Live Visualisierung von Produktionsdaten

KI macht die Planung in der Produktion wesentlich effizienter. Neben der Planung stellt auch die Visualisierung eine wesentliche Funktion von MES-Lösungen dar. Da MES-Lösungen nicht nur als Planungs-Werkzeug, sondern auch als Analyse-Tools für die Fertigung genutzt werden, ist der nächste logische Schritt für die Analyse, Künstliche Intelligenz einzusetzen.

Cloud-Infrastruktur und KI / Künstliche Intelligenz

KI stellt eine sehr wichtige Technologie dar, wobei auch die KI wieder MES-übergreifend zu sehen ist. Auf Grundlage von Echtzeit-Anforderungen wird es letztlich zu einem Zusammenspiel aus Cloud- und Edge-Komponenten führen.

So gesehen müssen sich die beiden Ansätze im Zusammenspiel ergänzen. Das Industrial IoT kann als die moderne Weiterentwicklung klassischer MES-Software gesehen werden. Die MES-Software verfügt über alle Informationen, die mit dem Betrieb der Maschinen verbunden sind.

Durchgängigkeit der Informationen von ERP bis in MES: Planungsdaten absichern und Verbesserungspotenzial heben

Beide Systeme, MES und ERP Software Anwendungen, kommunizieren ständig und arbeiten in übereinstimmender Weise, da das Werk mit den Materialchargen versorgt, die in den verschiedenen Produktionsstufen benötigt werden. Das Manufacturing Execution System arbeitet in beide Richtungen:

Dadurch wird es möglich, falsche Planung aufzudecken und Verbesserungspotenziale über den KVP zu heben. Transparenz und aktuelle Informationen über alle Prozesse sind gegeben und ermöglicht neue Einblicke und Eingriffe in die Fertigung. Kunden-Aufträge werden in konkrete Arbeitsschritte in der Fertigung.

Das MES gibt nötige Arbeitsschritte vor. Wer wettbewerbsfähig bleiben will, erreicht das nur durch eine flexible IT-Architektur, die sowohl vorhandene IT-Systeme - von MES bis ERP - als auch neueste Apps auf einer Plattform integrieren kann.

Auf Deutsch würde man ein solches Manufacturing Execution System als „Produktionsleitsystem“ oder „Fertigungsleitsystem“ bezeichnen.

Wir sollten reden...

… wenn Sie sich in einem oder mehrerer Bereiche wiederfinden.

Aber wir sollten auch reden, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob wir Ihnen helfen können. Meist lässt sich durch ein Gespräch ganz einfach klären, wo Bedarf besteht und wo genau wir helfen können.